Homepage VISTAS Medienverlag
 
 
Neuerscheinungen Einzeltitel Schriftenreihen In Vorbereitung
Stichwortsuche  
 
 
 
Suchen
 
Verzeichnisse  
Herausgeber/Autoren
Titel
 
Warenkorb  
Türkei: Medienordnung auf
dem Weg nach Europa ?
Dokumentation der wissenschaftlichen Fachtagung Deutsche Welle Mediendialog im April 2011
Türkei: Medienordnung auf
dem Weg nach Europa ?
Edition International
Media Studies IMS
DW Akademie (Hrsg.)
IMS-Band 3 herausgegeben von
Christoph Schmidt und
Rolf Schwartmann

136 Seiten, 20 Abb.,
DIN A5, 2012

ISBN 978-3-89158-563-4

EURO 12,- (D)

Bestellen

   
In der Türkei hat sich die Medienlandschaft in den letzten 20 Jahren
signifikant verändert. Dabei nimmt die Türkei, als Bindeglied zwischen
Okzident und Orient, zwischen islamischer Welt und Europa, eine Sonderrolle ein.
Primäre Ursachen hierfür sind die Neuformatierung der Strukturen
des türkischen Mediensystems sowie innovative Akzelerationen –
insbesondere im Feld neuer Technologien und Medien.
Darüber hinaus haben die Beitrittsverhandlungen der Türkei zur
Europäischen Union partiell auf die Medienordnung und Medien-
regulierung eingewirkt.
Obwohl sich der türkische Medienmarkt in den letzten Jahren zu
einer durch Vielfältigkeit geprägten Medienlandschaft entwickelt hat,
ist die Meinungs- und Pressefreiheit teilweise stark reglementiert,
so dass Medienschaffende in einem Konkurrenzverhältnis zwischen
Konformität und Unabhängigkeit stehen.
Die gegensätzlichen Pole Medienfreiheit und Reglementierung sowie
der Themenkomplex Wachstum und Entwicklung standen im Mittel-punkt des zweiten Deutsche Welle Mediendialogs zum Thema
'Türkei – Medienordnung auf dem Weg nach Europa?' im April 2011
in Bonn.
In Expertenvorträgen und anschließenden Diskussionsrunden
wurde die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven vertieft
und analysiert.
Dieses Buch knüpft mit vertiefenden Beiträgen an die Veranstaltung
an und verschafft dem Leser damit einen umfassenden Überblick
über die Gesamtsituation und die aktuellen Entwicklungen auf dem
türkischen Medienmarkt.

Aus dem Inhalt:

Christoph Schmidt und Rolf Schwartmann
Vorwort

Christoph Schmidt
Die Mediensituation in der Türkei – Eine Einführung

Rolf Schwartmann
Die türkische Medienordnung – Ein rechtlicher Überblick

Rita Süssmuth
Die Mediensituation in der Türkei und ihre Bedeutung für den
europäischen Dialog

Burcu Sümer
The Turkish Media Landscape

Fikret Ilkiz
Pressefreiheit in der Türkei

Giacomo Mazzone
Debating Turkey’s Accession to the EU:
An Overview by the European Broadcasting Union

Bülent Önder
Public Service Broadcasting in Turkey

Haluk Sahin
Turkey as a Media Market

Bahaeddin Güngör
Die Wurzel allen Übels

Cem Sentürk
Türkisches Fernsehen in Deutschland

Abkürzungsverzeichnis

Die Autoren:

Bahaeddin Güngör ist Leiter der Türkischen Redaktion
der Deutschen Welle in Bonn.

Fikret Ilkiz ist als Jurist und Berater verschiedener
Mediengruppen tätig und arbeitet zudem als Lehrbeauftragter
an der Universität Istanbul.

Giacomo Mazzone ist Leiter Institutional Relations der
European Broadcasting Union.

Bülent Önder ist Chief Inspector der türkischen Rund-
funkanstalt TRT.

Prof. Dr. Christoph Schmidt ist Wissenschaftlicher Leiter
der DW-AKADEMIE in Bonn.

Prof. Dr. Rolf Schwartmann ist Leiter der Kölner Forschungs-
stelle für Medienrecht an der Fachhochschule Köln.

Cem Sentürk ist Pressesprecher des Zentrums für Türkei-
studien und Integrationsforschung, ZfTI, in Essen.

Prof. Dr. Haluk Sahin ist Professor für Journalismus an der
Bilgi Universität Istanbul und arbeitet zudem als Kolumnist und
Berichterstatter.

Dr. Burcu Sümer ist Assistant Professor an der Fakultät für
Kommunikationswissenschaften der Universität Ankara.

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Rita Süssmuth ist Bundestags-
präsidentin a. D. und Vorsitzende des Konsortiums der Deutsch-
Türkischen Universität.